Die Geschichte vom politischen Gillamoos-Montag

Vor mehr als 50 Jahren ist der politische Gillamoos-Montag in Abensberg entstanden.

Damals hielt die Bayernpartei die erste Kundgebung auf dem Volksfest ab.
Im Jahr darauf schloss sich der CSU-Kreisverband an, führte sie fort und begründete auf diese Weise die Tradition des mittlerweile bayernweit und weit darüber hinaus bekannten Stammtischs.

Insbesondere in Niederbayern gibt es weithin bekannte derartige Veranstaltungen, die bekannteste ist der politische Aschermittwoch in Passau.
Den Politischen Gillamoos-Montag zeichnet aus, dass in fünf Bierzelten fünf verschiedene Redner fünf verschiedener Parteien zur gleichen Zeit ihre Veranstaltungen abhalten.

Schon allein aufgrund der Größe des Bierzeltes ist der CSU-Frühschoppen in Abensberg der größte.
Rund 5.000 Sitzplätze im Zelt und 800 im Biergarten reichen meist nicht aus, um alle Zuhörer unterzubringen.
Daher kommen viele Stehplätze hinzu. Während der Veranstaltungen herrscht reger Betrieb:




Die Besucher wandern von Bierzelt zu Bierzelt, um sich über die politische Situation und die Programme der Parteien zu informieren. Nicht zuletzt warten die Gäste auf eine Abrechnung mit den politischen Gegnern. Der Politische Gillamoos-Frühschoppen hat schon viele hochkarätige Gäste gesehen, darunter Ministerpräsidenten und zukünftige Bundeskanzler/innen.

Der Politische Gillamoos Montag hat erheblich dazu beigetragen, das Volksfest über regionale Grenzen hinaus bekannt zu machen und die politischen Debatten am Montagvormittag in der Medienlandschaft fest zu etablieren.

Die Redner der letzten Jahre finden Sie hier.

Quelle: Martin Neumeyer



Advertisment ad adsense adlogger

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu! Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close